Schlossrampe zum Neuen Schloss
Altes Schloss
Kavalierhaus (ehem. Moorbad)
Hortensienstadt
Marktplatz mit Kulturhotel
Grenzübergang nach Polen
Neues Schloß Bad Muskau
Blick über die Schloßwiese
Altes und Neues Schloß Bad Muskau

B 115 Vollsperrung vom 19.04.2022 bis voraussichtlich Ende Oktober - Ausbau Radweg westlich von Bad Muskau beginnt

Bad Muskau, den 11. 04. 2022

PRESSEMITTEILUNG & VERKEHRSHINWEIS

B 115, Ausbau Radweg westlich von Bad Muskau

 

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr beginnen ab dem 19. April die Arbeiten für einen Radweg an der B 115 zwischen Krauschwitz und Bad Muskau. Die rund 1,6 Kilometer lange Baustrecke beginnt in Krauschwitz östlich der Kreuzung B 115/B 156 in Höhe der Einmündungen Am Dreieck und Kornblumenweg. Sie verläuft entlang der B 115 bis zum Ortseingang von Bad Muskau und umfasst auch einen kurzen Abschnitt von ca. 25 Metern im Bereich der Ortslage Bad Muskau (bis Höhe Südweg).

 

Im Zuge der Maßnahme soll die vorhandene Fahrbahn der B 115 so verbreitert werden, dass innerorts die Markierung von Schutzstreifen und außerorts die Markierung von Radfahrstreifen erfolgen kann. Im Bereich der Ortslage Krauschwitz wird die die Fahrbahn einseitig verbreitert, sodass die Markierung beidseitiger 1,50 Meter breiter Schutzstreifen für den Radverkehr ermöglicht wird. Im Außerortsbereich zwischen Krauschwitz und Bad Muskau werden 2 Meter breite Radfahrstreifen markiert, dafür wird die Fahrbahn um 3,50 bis 4 Meter verbreitert. Für den außerörtlichen Bereich wird in Abstimmung mit der örtlich zuständigen Verkehrsbehörde die derzeit vorhandene Geschwindigkeitsbeschränkung im Anschluss von 80 km/h auf 70 km/h herabgesetzt.

 

Bestandteil der Arbeiten sind auch der Umbau der Straßenbeleuchtung und der Ausbau der Bushaltestelle in Höhe Breiter Weg sowie umfangreiche Ergänzungen an der Entwässerungsführung.

 

Für die Arbeiten ist eine bauzeitliche Vollsperrung der Bundesstraße erforderlich. Die Umleitung verläuft über die S 123/Geschwister-Scholl-Straße in Krauschwitz.

 

Das Vorhaben wird voraussichtlich bis Ende Oktober fertiggestellt.

 

Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 1,4 Millionen Euro. Sie werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

 

Alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitungsstrecke gebeten.

 

LANDESAMT FÜR STRASSENBAU UND VERKEHR | Zentrale

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stauffenbergallee 24 | 01099 Dresden | Postanschrift: Postfach 10 07 63 | 01077 Dresden

Tel.: +49 351 8139-1922 | Fax: +49 351 8139-1999

presse@lasuv.sachsen.de | www.lasuv.sachsen.de

 

 

 

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

26. 07. 2022

 

12. 08. 2022 - 16:30 Uhr

 

20. 08. 2022 - 10:00 Uhr